Neuerung bei Jugendtickets im Schuljahr 2013/14

Bezirksparteiobmann LABg. Ing. Hermann Haller, GfGR Dr. Günter Trettenhahn, STR Andreas Minnich mit Matthias, Tamy, Anna und Tobias auf dem Korneuburger Bahnhof.

Neuerung bei Jugendtickets im Schuljahr 2013/14

VP-LAbg.Ing. Hermann Haller: 9135 Schüler und Lehrlinge können von Jugendtickets im Bezirk Korneuburg profitieren

 

Im Schuljahr 2013/14 warten einige Neuerungen bei den Jugendtickets zur Schülerfreifahrt auf die Familien im Bezirk. Neu ist, dass der Vertrieb der Jugendtickets nicht mehr über die Schulen erfolgt, sondern zukünftig online über die VOR-Homepage oder über die Filialen der Post und Postpartner abgewickelt wird. Die neue Vertriebsschiene ermöglicht eine unbürokratische und rasche Art zu den Tickets zu kommen“, erklärt VP-LAbg.Ing. Hermann Haller


9135 Jugendliche können profitieren

 

Mit dem Top-Jugendticket wurde eine Innovation in der Mobilität eingeführt. „Seit dem jetzt zu Ende gegangenen Schuljahr können Schüler und Lehrlinge um 60 Euro pro Jahr alle öffentlichen Verkehrsmittel in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland nutzen. Auch das normale Jugendticket zum Preis von 19,60 Euro blieb weiter erhalten. Auch im nächsten Schuljahr können wieder 9135 Schüler und Lehrlinge, die im Bezirk Korneuburg die Schule besuchen von diesem Angebot profitieren“, weiß Haller und fügt hinzu, dass durch die Einführung des Top-Jugendtickets 30 Prozent mehr Jugendliche das Angebot der Schülerfreifahrt nutzten.