Gemeinsames Beobachten des LETZTEN Venus-Transit!

,

,

UmweltGR lädt alle Astronomiebegeisterten zum gemeinsamen Beobachten des letzten Venus-Transits ein. Mittwoch, 6. Juni, Treffpunkt Parkplatz Gemeindeamt um 04.30 Uhr. Finsternisbrille nicht vergessen!

Am 6. Juni 2012 findet eines der seltensten

Himmelsschauspiele Äberhaupt statt: Ein Durchgang des

Planeten Venus vor der Sonnenscheibe. In knapp sechs

Stunden wandert unser innerer Nachbarplanet als

pechschwarze, kleine Scheibe vor der Sonne vorbei.

Im Schnitt wird nur jede dritte Generation der Menschheit

Zeuge einer solchen Erscheinung, und anders als bei

totalen Sonnenfinsternissen kann man sich auch nicht

damit behelfen, in ein fernes Land zu reisen, um einen

solchen Durchgang Åfter zu sehen. Sie sind einfach so

selten. Erst am 11. Dezember 2117 ist es wieder so weit.

Beobachtungszeitraum 2012: 6. Juni, Sonnenaufgang bis

06.55 Uhr.

Sicherheitshinweis:

Um die pechschwarze Scheibe der Venus vor der Sonne zu sehen, muss man direkt in die Sonne

blicken. Die Beobachtung der Sonne ohne geeigneten Schutz ist extrem gefÄhrlich und kann

schnell zu unheilbaren AugenschÄden, ja bis zum vÅlligen Erblinden fÇhren!

Mit freiem Auge beobachtet man am besten mit einer Finsternisbrille wie z.B bei einer

Sonnenfinsternis. Spezielle Folien filtern das Sonnenlicht auf ein Hunderttausendstel seiner IntensitÇt

und machen die Beobachtung der Sonne damit sicher. Alle anderen Hilfsmittel wie ruÉgeschwÇrzte

GlÇser sind nicht sicher genug! FÄr Beobachtungen mit Feldstechern oder Fernrohren muss das Licht

mit einer solchen Filterfolie unbedingt schon vor der Äffnung gefiltert werden, um AugenschÇden durch

unsachgemÇÉe Handhabung oder SchÇden am GerÇt durch die WÇrmeentwicklung zu vermeiden.