Florian Berndl-Bad

Was ist dran an den Gerüchten und wer kocht in der Gerüchteküche?

Informationen oder Gerüchte? - Diese Frage stellt sich derzeit besonders bezüglich des Gemeinschaftsprojektes Florian-Berndl-Bad.

Bei der letzten GR-Sitzung am 12. Juli konnte man beides erleben: von Architekt DI Zita eine sachlich fundierte Darstellung des Ist-Standes nach der Grundsanierung und ein sinnvolles Projekt für die Erhöhung der Funktionalität und Attraktivität des Bades und von Vbgm. Mag. Sartori eine solide Darstellung der rechtlichen Situation der „Bad-Partnerschaft“ zwischen Bisamberg und Korneuburg.
Als Kontrast die SPÖ-Gerüchte - was „man“ denn wo gehört oder gelesen hätte. Quelle dazu: versch. Bezirksmedien, die Gerüchtebörse, die Erfindungsgabe oder Ähnliches. So etwas mag  ja vielleicht eine Schlagzeile liefern, bringen tut es nichts, außer dass der Ruf Bisambergs geschädigt wird.

Die Fakten sind klar: Bisamberg ist in Partnerschaft mit Korneuburg, es gibt einen permanenten Austausch von Informationen. Die beiden Bürgermeister stehen in ständigem Kontakt. Derzeit wird an verschiedenen Konzepten und Ideen für die Fortsetzung der Sanierung und Gestaltung gearbeitet. Die Zukunft des Bades wird in absehbarer Zeit geklärt werden – es gibt mehrere Optionen abzuwägen, wobei die Finanzierbarkeit natürlich ein ganz wesentlicher Faktor ist.

Bgm. Schittenhelm lud alle GR zu einer umfassenden Präsentation zur Gestaltung des Bades für Freitag 16. und Samstag 17. Juli nach Korneuburg ins Feuerwehrhaus ein. Gemeinsam mit Vertretern der Stadt Korneuburg wurden mehrere Modelle, Projekte, Detailansätze präsentiert und diskutiert. Insgesamt waren es 12 Stunden, wo sich die interessierten und engagierten Gemeinderäte mit dem komplexen Themenbereich befassten. Seitens des Bisamberger Gemeinderates waren ausschließlich ÖVP-Vertreter gekommen (Vbg. Mag. Gerhard Sartori, gfGR Willi Latzel, gfGR Dr. Günter Trettenhahn, GR Mag. Simon Schmidt und GR Hedi Kroppenberger). Leider hatten die anderen Fraktionen kein Interesse.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!