Die Musik Kreativ Meile (MKM) in Bisamberg

,

,

Informationen und Gedanken zu einem Wegeprojekt, das keine "08-15" Lösung darstellt sondern dem Ort einen weitern interessanten Charakter verleiht.

Im Zusammenhang mit der dringend notwendigen Sanierung des Wudernitzgrabens und der reizvollen Idee einen „BISAMBERGER DORFRUNDWEG“ zu gestalten entstand das Projekt der Musik Kreativ Meile.

Dieser DORFRUNDWEG beginnt am Schießbergweg (ein von Fu߬gängern und Radfahrern gern frequentierter Weg), quert die Josef Dabsch-Straße, führt entlang der Naschmeile und mündet (nach Querung der Korneuburgerstraße) in die schön gestaltete Franz Weymann-Gasse und soll über die Musik Kreativ Meile, durch den Lerchsteig, an der Kirche vorbei bis zur Lourdes Grotte führen.

Die Musik Kreativ Meile gehört ganz sicher zu einer außergewöhnli¬chen und einmaligen Darstellung von Musik in ganz Niederösterreich.

Eine Seite des Wudernitzgrabens (Richtung Korneuburgerstraße) soll durch vier sanfte Geländeerhebungen in einer Höhe von ca. 40 cm modelliert werden und die Klangwelle symbolisieren.

Das Thema „Musik Kreativ Meile“ wurde aufgrund der großen Anzahl von KünstlerInnen und musizierenden BürgerInnen in unserer Markt¬gemeinde gewählt (Musikkapelle – Musikschule – Singkreis Quodlibet – Bisamberger Schrammeln – Jazzgruppe Old Boys – SolistInnen – LiteratInnen – HeimatdichterInnen – u.v.m.).

Ein großer Notenschlüssel „begrüßt“ an beiden Eingangsbereichen die Besucher der „Musik Kreativ Meile“ und bei jedem Hügel der „Klangwelle“ gibt es interessante und kunstvolle Einblicke in die Welt der Musik (z.B. Klangdusche, 3m hohe Blockflöte, …).

Auf der anderen Seite des Wudernitzgrabens (Richtung Schulgasse) soll ein Seniorenpacour entstehen. Hier werden einfache Bewegungs-Geräte nach fernöstlicher Philosophie aufgestellt (z.B. große Scheiben, die durch kreisende Be¬wegungen über Hände und Arme den ganzen Körper in eine Spiraldrehung bringen; dabei werden vor allem Herz-Kreislauf, Lunge-Dickdarm und Leber-Gallenblase meridian akti¬viert).

Die Anrainer werden bei der Positionierung der Objekte und bei der Auswahl der Bepflanzung miteinbezogen.

Die Musik Kreativ Meile soll für Kunst und Kultur, Information und Bewegung im öffentlichen Raum stehen und soll ein Ort der musischen Begegnung von Jung und Alt sein.

Zu den Kosten bringt ein kurzer Überblick Klarheit:

 Sanierung des Wudernitzgrabens    € 112.000,-
 Gestaltung der Musik Kreativ Meile   €  50.000,-
 ---------------
 Gesamt                                            € 162.000,-

 Subvention für Musik Kreativ Meile durch G21: € 30.000,-
 Sponsoren für Musik Kreativ Meile: € 15.000,-


Die Arbeit für die Gemeinde soll auch als Gestaltung des Ortes im Interesse der Bürger und in Verantwortung um die Zukunft verstanden sein. Die einmalige Chance, einen ca. 250 m langen Weg mitten im Ort der keine „Hauptplatz“ hat, eine eigenen Charakter zu verleihen wurde ergriffen und kann demnächst auch erlebt werden. Einfallslosigkeit und plumper Opportunismus bringen eine Gemeinschaft nicht weiter. Kreativität und Ideen sind gefragt, deren Umsetzbarkeit und die damit verbundene Verantwortung sind entscheidend!