6. Juni: öffentl. Präsentation des BIOMASSEHEIZWERKS beim Kraftwerk Korneuburg

Kraftwerk Korneuburg (C) Google Kartendaten

UmweltGR Dr. Günter Trettenhahn im Biomasse-Heiz-Kraftwerk Villach: so kann's auch gehen!

Biomasse statt Gas - ein Projekt mit Startproblemen

Wie hier und in den Lokalmedien berichtet war die gewerberechtliche Verhandung zu dem Projekt des Fernheizwerkes der EVN am Mi., 8.5., sehr turbulent.

Es fehlten noch Gutachten und es gab sehr viele Fragen, Bedenken und Einwändungen.

Auf Vorschlag bzw. Antrag des Bisamberger UmweltGR Dr. Günter Trettenhahn (ÖVP) wurde die Verhandlung nicht zu Ende geführt, sondern auf einen Termin nach einer öffentlichen Vorstellung des Projektes verschoben.

Damit haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit
1. das Projekt kennn zu lernen
2. Ihre Fragen zu stellen
3. Einwändungen vorzubringen

Für diese Präsentation gibt es nun einen Termin: Donnerstag, 6. Juni 2013, 17.00 Uhr, am Kraftwerksgelände!

Grundsätzlich begrüßt die ÖVP Bisamberg den Umstieg von fossiler Energie auf Biomasse sehr - die damit verbundenen Fragen und Bedenken der Betroffenen müssen aber doch vorab geklärt werden!

UmweltGR Dr. Trettenhahn: "Ein Biomasse-Heiz-Kraft-Werk (ohne Erdgaskessel) zur Wärme- UND Stromerzeugung, so wie ich es beispielsweise in Villach im Rahmen des European Energy Awards besichtigen konnte, wäre uns wesentlich sympathischer. Die Biomasse könnte ja auch per Bahn angeliefert werden. Jedoch darf es nicht zu einer Beeinträchtigung durch die Emissionen kommen!"