Bisamberger Wein im Herzen von Wien

Rektor, Raiffeisenboss und Bürgermeister pflanzen gemeinsam Weinreben im botanischen Garten der Uni Wien

Von Bernhard Preineder   (Abschrift aus der NÖN)

Nach der Präsentation und Auswahl von Weinen aus Bisamberg anlässlich der 650-

Jahrfeier der Universität Wien sorgten die Jungwinzer für eine weitere bemerkenswerte Aktion. Am

17. April wurde im Zuge der Raritätenbörse im Botanischen Garten der Uni ein eigener „Bisamberg-

Weingarten“ gepflanzt. „Damit entsteht ein neuer kleiner Weingarten mitten im Herzen von Wien.

Eine Exklusivität!“, freute sich Jungwinzer und Organisator Johannes Friedberger.

Bereits zum 15. Mal war die Raritätenbörse im Botanischen Garten der Universität Wien ein

Fixtermin für Gartenfreunde und Sämereien zum Auftakt der Gartensaison. Das Highlight

war dabei die Pflanzung von Bisamberger Weinreben des „Jubiläumsweins der Universität

Wien“ in der Pannonischen Gruppe, der aus einem Sortenverschnitt von zehn Winzern aus

Bisamberg gekeltert wurde. Zu diesem Anlass wurde auch eine Sonderbusfahrt gemeinsam mit der

Musikkapelle organisiert. VP-Bürgermeister Günter Trettenhahn vertrat offiziell die Marktgemeinde

und pflanzte eine Weinrebe mit Rektor Heinz Engl, dem Bezirksvorsteher für den dritten Bezirk

Erich Hohenberger und Raiffeisenboss Erwin Hameseder. Nach der Eröffnung um 16

Uhr fand das Angießen der Bisamberger Weinreben statt. Der Ausklang erfolgte im Rahmen eines

Heurigenbuffets mit Jubiläumswein und der Bisamberger Blasmusik.